Die Magie des Morgens
5 gute Gründe, zum Frühaufsteher zu werden.

Unser Motto lautet: Nur mit der Ruhe! Denn wann, wenn nicht im Urlaub, ist es Zeit zum Seele-baumeln-lassen, Entspannen und zum Ausschlafen. Wir gönnen es euch von Herzen, wenn ihr euch bei uns eine extra Mütze Schlaf gönnt. Nun ist es aber so, dass ein Morgen in der Waldeinsamkeit etwas ganz Besonderes ist. Manche sagen sogar, er wäre magisch. Deshalb möchten wir euch ans Herz legen, zumindest an einem eurer Urlaubstage den Wecker zu stellen und früh aus den Federn zu kriechen. Denn euch erwarten Erlebnisse, die alle Sinne berühren:

Hört mal!

Gerade eben war es noch ganz still im Wald. Doch sobald die Dunkelheit der Nacht der Dämmerung weicht, beginnt ein einzigartiges Konzert. Besonders früh stimmt der Gartenrotschwanz sein Lied an. Ganze 80 Minuten vor Sonnenaufgang beginnt er zu singen. Bald darauf stimmen Rotkehlchen und Singdrossel ein, gefolgt von Amsel, Fink und Meise. Und wenn dann die ersten Sonnenstrahlen durch den Wald dringen, bezaubert auch die Mehlschwalbe mit ihrem Zirpen. Es ist fast wie eine Art Meditation: Schließt die Augen und konzentriert euch voll und ganz auf das Vogelkonzert. Vielleicht könnt ihr sogar einzelne Sänger heraushören?

 

 


Schaut, wie wunderschön!

Ein Sonnenaufgang in den Bergen. Müssen wir mehr sagen? Wenn die Schatten dem Licht weichen und die Berge in puren Sonnenglanz getaucht werden, kann es schon mal passieren, dass sich das eine oder andere Freudentränchen anbahnt. Warum genau der erwachende Tag und seine Lichtspiele auf Felswänden und Gipfelspitzen eine so hochemotionale Angelegenheit sind, können wir auch nicht erklären. Aber genau darum geht es ja: Wir müssen nicht immer alles verstehen. Einfach einmal staunen und fühlen – das sind Momente, die für immer in Erinnerung bleiben.

 


Fühlt ihr das auch?

Zugegeben, es kostet ein wenig Überwindung, im Halbdunkeln aus dem warmen Bett zu steigen und die ersten Schritte des Tages barfuß zu gehen. Doch ihr werdet gleich spüren, wie sehr so ein kleiner Spaziergang euch erdet. Im wahrsten Sinne des Wortes. Fühlt die kühle Erde, die taunassen Grashalme, den rauen Waldboden. So simpel und so wunderschön werden eure Fußreflexzonen wohl nur selten massiert. Und wenn dann die ersten Sonnenstrahlen eure Nasenspitze küssen, gibt es für die Glücksgefühle kein Halten mehr.

 


Schnuppert mal!

Er trägt einen eigenen Namen und das hat er sich auch verdient: Wenn es im Sommer regnet, riecht es einfach einzigartig. „Petrichor“ wird dieser Duft genannt. An einem Sommermorgen bei uns in Südtirol gibt es noch viel mehr zu erschnuppern: Die ersten Holunderblüten des Jahres. Das sattgrüne Waldmoos. Und den Inbegriff von Frische, den der angenehm kühle Morgenwind mit sich trägt. Und jetzt: Einmal ganz tief einatmen. Und langsam wieder aus. Herrlich, nicht wahr?

 


Wie gut das schmeckt!

Eier von wirklich glücklichen Hühnern. Frischer Kaffee. Warmes Bauernbrot. Kaum etwas lockt Morgenmuffel so verlässlich aus den Federn wie unser Bergbauernfrühstück. Dafür müsst ihr keinen Finger rühren. Denn während ihr noch im Traumland weilt, schleichen sich unsere guten Feen ganz diskret und leise in euer Chalet und decken liebevoll euren Frühstückstisch. Wenn das kein Grund ist, ein bisschen früher aufzustehen?

 

 

Unsere
Stimme

Die größten Wunder offenbaren sich im Kleinen. Wir lieben es, innezuhalten und genau hinzuschauen. Die Welt rund um unsere Ferienchalets in Südtirol ist voller wunderlicher Geschichten, die wir nur zu gerne mit euch teilen.

Gäste-
geflüster

Ganz ehrlich. Ungeschönt. Und voller echter Erfahrungen. Hier lest ihr, was andere Gäste über das Valsegg sagen.

News & Gutscheine
Ihr Browser wird nicht unterstützt!

Sie benutzen einen veralteten Browser, für den unsere Website nicht optimiert ist. Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser: