Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Der Wald ruft

Einmal mitten in der Natur wohnen

Erleben Sie die heimelige Atmosphäre im Wald-Chalet-Dorf oder auf der traditionellen Fane Alm selbst. Umhüllt von unendlicher Ruhe, haben Sie genügend Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Schöpfen Sie neue Kraft bei privatem Wellness und spüren Sie die Freiheit in den Bergen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unsere Telefonnummer: +39 388 77 07 444
 

Eine Weihnachtsgeschichte aus den Valler Bergen

Wie ist eure Vorstellung von „perfekte Weihnachten“? Verschneite Landschaft, prunkvoll dekorierter Weihnachtsbaum, die Familie selig beisammen bei einem unvergesslichen und üppigen Festtagsmenü? 
 
Um was es an Weihnachten aber wirklich geht überlegten auch die Tiere in unserer Weihnachtsgeschichte... 
 
Es war einmal in den verschneiten Valler Bergen, eine große Tierfamilie am Valsegger Bauernhof. Sie lebte glücklich und zufrieden am Waldrand. Heilig Abend stand vor der Tür und die Bauernhof-Tiere diskutierten laut mit den Waldbewohnern, was wohl der wahre Sinn von Weihnachten sei. «Das ist doch klar», sagte der Fuchs, «der Gänsebraten! Was wäre Weihnachten ohne Gänsebraten?». Das Schaf widersprach geschwind: «Schneien muss es, viiiiieeeeel Schnee! Weiße Weihnachten, das ist es!» Das Pony meinte hingegen: «Der Christbaum ist es! Ohne Christbaum gibt es kein richtiges Weihnachten.» «Aber mit vielen Kerzen», sagte der Hase, «leuchtend und gemütlich muss es sein. Die Weihnachtsstimmung ist das allerwichtigste!» «Und ein neues Kleid? Wenn ich nicht hübsch bin, ist Weihnachten nichts», gackerte die Henne. Die Elster ganz frech: «Jawohl, und Schmuck, viel Schmuck! Einen Ring mit Diamanten, einen Armreif, eine Brosche und ein Collier… dann ist wirklich Weihnachten!» «Und der Stollen? Und die Kekse?», grunzte das Hängebauchschwein. «Darum geht es doch! Und die anderen leckeren Schlemmereien. Ohne all das möchte ich auf Weihnachten ganz verzichten!». Der Bär aber brummte: «Alles Quatsch! Schlafen, schlafen und nochmals schlafen. Das ist das einzig Wahre. Weihnachten bedeutet mal so richtig ausschlafen!» «Und futtern und trinken», rief der Ochse, «mal richtig futtern und trinken und ausspannen.» 
 
Dann schrie der Ochse plötzlich laut auf: «Aua!» Der Esel hatte ihm einen kräftigen Huftritt verpasst: «Du Ochse, denkst du denn gar nicht an das Kind?» Da senkte der Ochse beschämt den Kopf und sagte: «Das Kind, ja das Kind, das war doch der wahre Sinn von Weihnachten.» 
 
Nach einer Weile fragte er den Ochse: «Du, Esel, wissen das die Menschen eigentlich auch?» 
19.12.2019Valsegg
 
 

Chalet-Dorf-News

Stets auf dem Laufenden sein

*Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus